Erlebe die Umgebung

Die Stadt Leer – das Tor Ostfrieslands

Ob von Süden, Osten oder Westen kommend, man passiert stets diese hübsche und von Seefahrt und Handel geprägte Kleinstadt. Die historische Leeraner Altstadt ist sehenswert und lädt durch die vielen kleinen urigen Geschäfte zum bummeln ein.

Leer

Die Altstadt von Leer besticht durch zahlreiche historische und liebevoll restaurierte Häuser, enge romantische Gassen und einer zentralen Lage direkt am Wasser. Beim Schlendern durch die Straßen fühlt man sich in vergangene Zeiten zurückversetzt. Die Geschichte der Stadt ist interessant und es lohnt sich, an einer Stadtführung teilzunehmen und mehr darüber zu erfahren.
Heute wie damals ist die Altstadt noch ein absolut lebendiger und geschäftiger Bestandteil Leers. Die zahlreichen kleinen und ausgefallene Läden, Teestuben und Restaurants laden zum Träumen, Stöbern und Genießen ein.

Leer ist auch Sitz eines großen ostfriesischen Teehauses. In einem kleinen Teemuseum im Museumsviertel, ebenfalls hier beheimatet, wird vieles über Tee und die ostfriesische Teezeremonie vermittelt. Für Ausflüge ist die Altstadt, als einer der Mittelpunkte der Stadt, der ideale Ausgangsort.

Sonne, Wolken und ein Himmel bis zum Horizont: Abseits des Stadttrubels bietet das Leeraner Umland mit seiner ostfriesischen Weite wunderschöne Ausflugsziele. Unterwegs mit dem Fahrrad geht es vorbei am Moor, an grünen Wiesen und Deichen, an schnurgeraden Kanälen, romantischen Schlossparks, und liebevoll gestalteten Bauerngärten. Die Küstenregion mit den friesischen Inseln, wie beispielsweise Borkum, Norderney oder Baltrum, lädt ein zu einem Strandtag oder einer Wanderung im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer. Lehrpfade, begleitete Exkursionen, Tierbeobachtungen und vieles mehr bieten Naturliebhabern die Möglichkeit, Ostfrieslands Naturlandschaft hautnah zu erleben.

Unterkünfte in der Umgebung

Die Stadt Leer bietet eine große Auswahl an Unterkünften. Am Leeraner Stadtrand gelegen findet man das wunderschöne kleine Bed & Breakfast „Villa Leda“. In einer über 100 Jahre alten und liebevoll restaurierten Jugendstilvilla finden sich drei Zimmer mit Blick auf den alten Stadtgarten. Henri Leij  restaurierte sie eigenhändig und verwirklichte sich so seinen Traum von einem eigenen Hotel.

Ebenfalls zu empfehlen ist das im Jahr 2016 eröffnete 4-Sterne-Hotel „Hafenspeicher“ – untergebracht in einem alten, sanierten Speichergebäude aus dem Jahr 1872. Mit Blick auf den Leeraner Hafen erwartet Sie hier eine gelungene Kombination aus historischem Ambiente und modernem Hotelkomfort.

Verschiedene Arrangements für die unterschiedlichsten Bedürfnisse bietet das „Hotel Lange“. Die großzügige Hotelanlage hält verschiedene Zimmerausstattungen und Zimmergrößen bereit und von der Hotelterrasse können Sie den Sonnenuntergang beobachten, der sich im Wasser eines Altarmes des Flusses Leda widerspiegelt.

Im Herzen Ostfrieslands, in dem über 1.000 Jahre alten Dorf Timmel, gelegen zwischen Leer und Aurich, findet sich das „Alte Dichterhaus“. Fünf individuell eingerichtete Gästezimmer und ein großer Garten mit herrlichem, altem Baumbestand versprechen Ruhe und Erholung.

Impressionen Leer